Presse

-ola- Hopsten. Knapp 91 Mädchen und Jungen wurden bislang an der Hopstener Franziskus-Grundschule für das kommende Schuljahr angemeldet. Das teilte Schulleiter Bernhard Steffers am Dienstagabend im Ausschuss für Schule, Jugend, Kultur und Sport mit. Das reiche knapp für vier Klassen mit i-Dötzchen. Allerdings hat Steffers in der jüngsten Zeit registriert, dass einige Familien aus Hopsten weggezogen sind. Es könne daher sein, dass der erste Jahrgang nur drei Klassen habe.

-sch- Hopsten. Die Theater- AG der Hübertsschen Schule beschäftigte in zweieinhalb Stunden in der Aula des Schulzentrums mit ihrem Stück "Dinner for one - Killer for five" fast alle Sinne der Zuschauer. Eine sehr gelungene Premiere vor ausverkauftem Haus. Rund 200 Besucher zeigten durch Zwischenapplaus und häufiges Gelächter, dass sie von den schauspielerischen Leistungen der Darsteller, von deren Wortwitz und vom Humor begeistert waren.

-sch- Hopsten. Die Vorlage für das aktuelle Theaterstück der Hüberts'schen Schule in Hopsten dürfte fast jedem bekannt sein. Die Premiere von "Dinner for one - Killer for five. Der 90. Geburtstag und was wirklich geschah" ist am Donnerstag, 25. Januar.

-ola- Hopsten. Ein neues Konzept für eine mögliche Nachfolgenutzung des Bernhard-Otte-Hauses in Hopsten ist im Gespräch. Dirk Köster und Mike Oliver Krug legten einen Entwurf vor. Dieser sieht vor, das Bildungsprofil des Hopstener Bernhard-Otte-Hauses soweit wie möglich zu erhalten. Ferner sei an die Neugründung und den schrittweisen Aufbau eines Internats mit bundesweiter oder auch internationaler Ausrichtung in enger Zusammenarbeit mit der Hübertsschen Schule gedacht.

-pd/dru- Steinfurt. Deutschlands größtes Existenzgründer-Planspiel für Schüler, die StartUp-Werkstatt, hat erneut strahlende Sieger: Vier Monate haben Matthias Haarmann, Ralf Knobbe, Marco Spille, Katharina Geerdes, Ina Susse, Martina Susse vom Schüler-Team Anina Company der Hübertssche Schule in Hopsten an ihrem Geschäftskonzept getüftelt und dabei spielerisch die Welt der Wirtschaft kennen gelernt. Sie haben ein nahezu marktreifes System entwickelt, mit dem Fenster und Türen im Haus mit einer Funkfernbedienung zentral geöffnet und verschlossen werden können. Damit hat das Team am Ende der Spielrunde die Jury mit einer cleveren und alltagsnahen Geschäftsidee überzeugt. Sparkassenvorstand Heinz-Bernd Buss hat am Freitagabend im Verlauf der regionalen Siegerehrung im Kommunikationszentrum der Kreissparkasse Steinfurt den Hopstener Schülern den ersten Preis, ein Gutschein über 300 Euro, überreicht. Auf Bundesebene werden sie auf Platz 134 geführt.

-hag- Hopsten. Mit einem feierlichen Gottesdienst in der St.-Georg-Pfarrkirche, zelebriert von den Pastören Peter van Briel und dem Lingener Pastor Schönrock, begann am Freitagmorgen die Entlassfeier von 78 Schülerinnen und Schülern aus drei Abschlussklassen der Hübertsschen Schule. Im Anschluss an den Gottesdienst hatten die Schüler ihre Eltern, Lehrer und Ehrengäste zu einem Sektempfang in die Aula der Ketteler-Realschule geladen.

-sch- Hopsten. Vor drei Jahren haben sie sich an der Hübertsschen Schule angemeldet. Am Samstag wurden den 101 Schülerinnen und Schülern das Abiturzeugnis ausgehändigt. 81 davon haben ihr Abitur mit betriebswirtschaftlichem Schwerpunkt und 20 mit fremdsprachlichem Schwerpunkt absolviert.

Zum Seitenanfang