Schüler gewinnen in drei Altersklassen

Erstmals hat die Hüberts‘sche Schule aus Hopsten mit zwei ganzen Klassen am Ibbenbürener Aaseelauf teilgenommen. Dabei haben die Sportabiturienten der Jahrgangsstufe 13 gleich sämtliche Top-Platzierungen in ihren Altersklassen abgeräumt. Dasselbe gilt auch für die Jungen der Stufe 11.

Von Redaktion IVZ

Hopsten, 26.08.2022

Aaseelauf Foto

Die Sportabiturklasse der Jahrgangsstufen 11 und 13 der Hüberts’schen Schule haben am Aaseelauf teilgenommen. Dabei erzielten die Schülerinnen und Schüler beachtliche Ergebnisse. | Foto: Hannah Arlom

 

Zwei Klassen der Hüberts’schen Schule Hopsten haben am vergangenen Wochenende am von Marathon Ibbenbüren organisierten Aaseelauf teilgenommen. Sie starteten beim Fünf-Kilometer-Jedermannlauf. Für die Schülerinnen und Schüler mit Leistungskurs Sport der Jahrgangsstufe 11, die gerade erst eine Woche an der Schule waren, war dies eine Teambildungsmaßnahme, mit der sie an die Fünf-Kilometer-Strecke herangeführt wurden, teilt die Schule mit. Für die Schüler mit Leistungskurs Sport der Jahrgangsstufe 13 war der Lauf eine Vorbereitung auf den Fünf-Kilometer-Lauf im Abitur.

Sportlehrerin Hannah Arlom freute sich über die Unterstützung von Sonja Pott, die während der Veranstaltung eine große Hilfe für die Beteiligten gewesen sei. Unter anderem habe dies auch ihr ermöglicht, mitzulaufen (19:11 Minuten, 1. Frau).

 

Aaseelauf Foto 2

Die Hüberts‘sche Schule war die einzige Schule, die mit ganzen Klassen an den Start des Aaseelaufs ging. | Foto: Hübertssche/Pott

 

„Ich bin beeindruckt, wie sich alle Schüler und Schülerinnen ‚gequält‘ haben und die fünf Kilometer geschafft haben, das habe ich auch schon anders erlebt“, so Arlom, die allen ein „Riesen-Lob“ aussprach.

Das zeigte sich auch an den tollen Platzierungen, die die Hüberts’schen Schüler erreicht haben. „Wir haben jeweils die Altersklassen U18 männlich, U20 männlich und U20 weiblich gewonnen und sogar alle drei vorderen Plätze belegt.“

Schließlich lobt Hannah Arlom auch den Veranstalter Marathon Ibbenbüren für die „sehr schöne Veranstaltung“ und verspricht „Wir kommen wieder“.

 

Podiumsplatzierungen:

Männliche Jugend U18:

  1. Lennard Kipker (Platzierung insgesamt: 13., 21:58 Minuten)
  2. Philipp Spieker (16. Platz insgesamt, 22:31 Minuten),
  3. Marcel Sutke (17. Platz, 22:29 Minuten).

Männliche Jugend U20:

  1. Philipp Schmidt (12. Platz gesamt, 21:59 Minuten)
  2. Mattes Langelage (14. Platz gesamt, 21:59 Minuten)
  3. Fiete Geers (22. Platz gesamt, 24:17 Minuten)

Weibliche Jugend U20:

  1. Marlen Heft (insgesamt 6. Platz, 26:38 Minuten)
  2. Lara Wolf (9. Platz insgesamt, 28:53 Minuten)
  3. Sara Böwer (10. Platz insgesamt, 28:53 Minuten)