Der Fitness-Parcours, der durch den Schülerwettbewerb „Förderturm der Ideen“ in Hopsten entstanden ist, wurde am Donnerstag offiziell übergeben.

Fitness Parcours 01
Freude über den neuen Outdoor-Fitnesspark bei (v.l.) Markus Raschke, Ludger Kleine-Harmeyer, Heike Humpf, Kristin Neugebauer und Alfons Ahlers.

Im Rahmen der Initiative „Glückauf Zukunft“ hatte die RAG-Stiftung im Schuljahr 2018/2019 zum zweiten Mal den Schülerwettbewerb „Förderturm der Ideen“ ins Leben gerufen. Einer der Preisträger war ein Kurs der 12. Jahrgangsstufe der gymnasialen Oberstufe der Hüberts’schen Schule. Mit ihrem Konzept eines Outdoor-Fitness-Parcours überzeugten sie die Jury und erhielten für den ersten Platz in der Kategorie „Gute Nachbarschaft“ ein Preisgeld in Höhe von 50.000 Euro zugesprochen.

Bis dahin waren anspruchsvolle Aufgaben zu lösen, erklärte Lehrerin Kristin Neugebauer, die den Teilnehmern des Sportkurses bei der Umsetzung zur Seite stand. „Die Schüler mussten konzentriert überlegen, Kostenvoranschläge einholen, die Gestaltung planen und eine Präsentation einreichen“, betonte die Kursleiterin. Bei der Auswahl der Fitnessgeräte konnten sie im Unterricht gewonnenes sportliches Wissen praktisch anwenden. Mit der Lehrerin gemeinsam wurden Treffen in der Gemeindeverwaltung vereinbart, um deren Unterstützung abzuklären. „Wir sind offene Türen eingelaufen“, freute sich Neugebauer.

Bei der offiziellen Übergabe des Fitness-Parcours am Donnerstag dankte Heike Humpf, Bereichsleiterin Bildung, Wissenschaft und Kultur der RAG-Stiftung, allen Beteiligten für das Engagement. „Das Team Fitness-Füchse der Hüberts’schen Schule hat wirklich etwas Tolles geschaffen“, hob sie hervor.
Da die verschiedenen Geräte unterschiedliche Altersgruppen zum Sport animierten und dabei Bedürfnisse von körperlich beeinträchtigten Menschen berücksichtigten, sei ein öffentlicher Treffpunkt für alle Hopstener entstanden. Der Platz werde in den Pausen belagert, aber auch als Angebot in den Sportunterricht eingebaut, sagte Schulleiter Alfons Ahlers.

Ludger Kleine-Harmeyer – ab nächsten Montag offiziell Bürgermeister von Hopsten – dankte der RAG-Stiftung dafür, dass die Region nicht vergessen werde. Der neue Park im Stadtzentrum ergänze hervorragend das sportliche Angebot im Umfeld und erhöhe zudem die Attraktivität des Schulstandorts Hopsten. Für die Schüler sei es lehrreich, ein Projekt vom Papier bis zur Fertigstellung zu verfolgen, so Humpf. Dass ihre Namen auf dem Schild stünden, mache sie gewiss stolz, war sie überzeugt. Dies bestätigte die Lehrerin ausdrücklich.

Die Geräte würden bereits stark frequentiert, hatte Kleine-Harmeyer bemerkt. Dies sei auch in Schale feststellbar, wo 2018 mit viel Eigeninitiative ein Mehrgenerationen-Sportplatz entstanden war, so der designierte Bürgermeister. Fachbereichsleiter Markus Raschke hatte einiges schon selbst ausprobiert und bescheinigte dem Hersteller, der Resorti GmbH aus Coesfeld, gute Qualität geliefert zu haben. Beim Aufstellen war der Bauhof Hopsten beteiligt. Die Pflasterarbeiten lagen in den Händen der Firma Gartengestaltung und Landschaftsbau Schmitz.

Quelle: IVZ Online vom 29.10.2020, Brigitte Striehn. URL: https://www2.ivz-aktuell.de/articles/36684/siegerprojekt-outdoor-fitnesspark-offiziell-eroeffnet (Zugriff am 02.11.2020)

 

 

2017 DGP Wir machen mit       BMU Logo        PtJ Logo.svg                  Abitipps Logo black

Zum Seitenanfang