Sport

Letztlich souverän setzten sich die Fußball-Mädchen (WKI) der Hüberts’schen Schule bei einem Dreierturnier in Recke gegen die Konkurrenz des KvG Mettingen (2:0) und des Fürstenberggymnasiums Recke (2:1) durch. Bereits mit diesem dritten Finaleinzug in Folge krönten sich die Hübi-Mädchen zu den Siegerinnen dieses Wettbewerbes, da ein möglicher Finalgegner auf Steinfurter Seite nicht ausgespielt wurde. Mit diesem Erfolg ist unser Team in diesem Wettbewerb seit mittlerweile drei Jahren ohne jeglichen Punktverlust.

Mädchen FB WKI Siegermannschaft 2017

Nachdem man das erste Spiel gegen eine starke Mannschaft des KvG verdient mit 2:0 (1:0 Louisa Hoff, 2:0 Hanna Schmidt) gewonnen hatte, sollte den „Hübi“-Mädchen auch gegen eine gut eingespielte und mit starken Einzelspielerinnen gespickte Auswahl der Fürstenbergschule alles abverlangt werden.

In einer über weite Strecken ausgeglichenen Partie auf dem Kunstrasenplatz des Recker Fürstenbergstadions hatte erneut Louisa Hoff ihre Farben mit 1:0 in Führung gebracht. Ihr gefühlvoller Heber aus 20 Metern senkte sich millimetergenau unter die Querlatte des gegnerischen Tores.
Die Kontrahentinnen aus Recke zeigten sich zunächst unbeeindruckt und überwanden nur knapp fünf Minuten später die ansonsten gutstehende Defensive Mannschaft aus Hopsten mit einem optimal getimten Steilpass, welcher zum Ausgleich veredelt wurde. Torhüterin Lara Glasmeyer, die ihrer Mannschaft durchweg sicheren Rückhalt bot, war in dieser Szene machtlos.

Das letzte Wort in diesem von beiden Mannschaften intensiv aber fair geführten Spiel sollte den Mädchen der Hüberts’schen Schule vorbehalten sein: Nach feinem Zuspiel fasste sich Julia Wieschemeyer rechts im Recker Strafraum ein Herz und versenkte den Ball äußerst sehenswert in den linken oberen Torwinkel.

Die Mädchen der Fürstenbergschule steckten nicht auf, konnten jedoch in den verbleibenden zwei Minuten das Tor einer nun kompakt agierenden Mannschaft aus Hopsten nicht mehr ernsthaft in Gefahr bringen. Mit dem 2:1-Sieg war der erneute Einzug der WKI-Mädchenmannschaft der Hüberts’schen Schule in das Kreisfinale des Landessportfestes der Schulen besiegelt – und letztlich gleichbedeutend mit dem erneuten Kreismeistertitel.

 

 

Schülerinnen der Hüberts'sche Schule nahmen am Landessportfest der Schulen im Schuljahr 2016/2017 teil. Dabei belegten Sie bei den Kreismeisterschaften im Schwimmen den 1. Platz.

Wir gratulieren!

 

2017 Kreismeisterschaft Schwimmen 2

2017 Kreismeisterschaft Schwimmen 1

 

 

Fussball Damen 12-13 

Im Schuljahr 2012/13 nimmt erstmalig eine Fußball-Mädchenmannschaft der Hüberts'schen Schule am Landessportfest der Schulen teil. In der ersten Runde der Wettkampfklasse I hat die Mannschaft gegen Schulen aus dem Altkreis Tecklenburg ihre Spiele souverän gewonnen. Zunächst gab es einen 4:1 Sieg gegen das Fürstenberg-Gymnasium, im Anschluss daran wurde das Johannes-Kepler-Gymnasium mit 3:0 besiegt. Im letzten Spiel gab es mit 7:0 einen beeindruckenden Erfolg gegen das Berufskolleg Tecklenburger Land.

In einem würdigen Rahmen von 350 Zuschauern konnte sich die Hüberts´sche Schule aus Hopsten erstmalig beim Landessportfest der Schulen in die Siegerliste der Fußballer eintragen.

In der Wettkampfklasse 1 bei den Jungen bezwangen die Hopstener im Finale des Kreises Steinfurt das Arnold-Janssen-Gymnasium aus Neuenkirchen mit 1:0. Zuvor hatten sich die Schüler aus dem Töddendorf in der Gruppenphase gegen die Fürstenberg-Realschule und das Fürstenberg-Gymnasium aus Recke durchsetzen können. In der Zwischenrunde gab es in einer sehr guten Partie einen überzeugenden Sieg über das Berufskolleg Tecklenburger Land (Sportgymnasium) aus Ibbenbüren, schreibt die Schule in einer Pressemitteilung.

Huebi_Landessportfest_2010

Sowohl in der Zwischenrunde als auch im Finale konnte sich die Hüberts´sche Schule in hochklassigen Spielen gegen Gegner durchsetzen, die zum Teil mit Bundesligaspielern besetzt waren.

Das Finale wurde am vorletzten Schultag in den Ablauf eines schulinternen Fußballturniers integriert - das „Hübi-WM-Turnier". Beim „Hübi-WM-Turnier" wurden 16 Klassen den WM-Teilnehmer-Ländern zugeordnet. Weltmeister wurde die GO 09a aus der gymnasialen Oberstufe. Sie haben die Niederlande vertreten und es weiter gebracht als ihre realen Vorbilder.

Zum Seitenanfang