In einem würdigen Rahmen von 350 Zuschauern konnte sich die Hüberts´sche Schule aus Hopsten erstmalig beim Landessportfest der Schulen in die Siegerliste der Fußballer eintragen.

In der Wettkampfklasse 1 bei den Jungen bezwangen die Hopstener im Finale des Kreises Steinfurt das Arnold-Janssen-Gymnasium aus Neuenkirchen mit 1:0. Zuvor hatten sich die Schüler aus dem Töddendorf in der Gruppenphase gegen die Fürstenberg-Realschule und das Fürstenberg-Gymnasium aus Recke durchsetzen können. In der Zwischenrunde gab es in einer sehr guten Partie einen überzeugenden Sieg über das Berufskolleg Tecklenburger Land (Sportgymnasium) aus Ibbenbüren, schreibt die Schule in einer Pressemitteilung.

Huebi_Landessportfest_2010

Sowohl in der Zwischenrunde als auch im Finale konnte sich die Hüberts´sche Schule in hochklassigen Spielen gegen Gegner durchsetzen, die zum Teil mit Bundesligaspielern besetzt waren.

Das Finale wurde am vorletzten Schultag in den Ablauf eines schulinternen Fußballturniers integriert - das „Hübi-WM-Turnier". Beim „Hübi-WM-Turnier" wurden 16 Klassen den WM-Teilnehmer-Ländern zugeordnet. Weltmeister wurde die GO 09a aus der gymnasialen Oberstufe. Sie haben die Niederlande vertreten und es weiter gebracht als ihre realen Vorbilder.