• header20.jpg
  • header06.jpg
  • header-default.jpg
  • header05.jpg
  • header19.jpg
  • header11.jpg
  • header01.jpg
  • header18.jpg
  • header15.jpg
  • header02.jpg
  • header14.jpg
  • header08.jpg
  • header04.jpg
  • header09.jpg
  • header12.jpg
  • header17.jpg
  • header03.jpg
  • header16.jpg
  • header13.jpg
  • header10.jpg

Aktuelles

 Wir möchten diesen Weg nutzen, um uns und die Schule vorzustellen.

Wir wünschen Ihnen dabei viel Vergnügen!

SchulgebäudeFitnesscenter

Neue Kollegen 2015

Jasmin Hohoff (Spanisch und Englisch), Michael Bronswick (Sport und Englisch) und Sarah Maiwald (Mathe und Biologie) verstärken zum neuen Schuljahr 2015/2016 das Kollegium der Hüberts'schen Schule.

Dazu heißen wir sie herzlich willkommen!

Schüler der Hüberts`schen Schule erproben außerschulischen Lernort

 2015 CD Werksbesichtigung

Betriebsbesichtigungen können den schulischen Unterricht sinnvoll und motivierend bereichern. Darüber waren sich auch die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 11 der gymnasialen Oberstufe der Hüberts´schen Schule einig und besuchten die Firma Crespel & Deiters in Ibbenbüren.

„Immer wieder taucht in unserem Schulalltag die Frage auf, welche Bedeutung die im Unterricht erworbenen theoretischen Kenntnisse zu betriebswirtschaftlichen und naturwissenschaftlichen Inhalten für unsere spätere berufspraktische Realität haben, wie sie angewendet und verzahnt werden können“, sagt Kira Brügge aus Hopsten. „Der Besuch in dem Familienunternehmen Crespel & Deiters hat uns in diesem Zusammenhang interessante Einblicke in die betriebliche Praxis vermittelt.

Die Schüler erhielten zunächst im Rahmen einer Präsentation einen Überblick über die Unternehmensgeschichte und das zertifizierte Qualitäts-, Umwelt- und Gesundheitsmanagement des führenden Anbieters von Weizenstärke-Produkten in Europa. „Der komplexe Ablauf der Produktionsprozesse von der Anlieferung der Rohstoffe bis zur Verpackung der verschiedenen Produkte wurde uns sehr anschaulich und kurzweilig erläutert“ meint Jonas Koller aus Ibbenbüren und spricht damit der Referentin ein großes Lob aus.

Interessant war dabei nicht nur der betriebswirtschaftliche Aspekt, sondern auch der naturwissenschaftliche Hintergrund. Im Rahmen des Biologieunterrichtes hatten sich die Schüler mit dem Thema „Enzyme: Biotechnologie im Alltag“ beschäftigt und konnten nun vor Ort überprüfen, dass Enzyme bei Herstellung und Verarbeitung zahlreicher Produkte beteiligt sind. Nach dem Vortrag, der immer wieder an die Unterrichtsinhalte anknüpfte, waren sich die Schülerinnen und Schüler sicher: „Die Bedeutung von Enzymen und die Vorteile, die ihr Einsatz nicht nur in der Nahrungsmittelindustrie hat, ist uns hier vor Ort noch einmal anschaulich und greifbar vermittelt worden.“

Im Anschluss informierten sich die Oberstufenschüler über das vielseitige Angebot an Ausbildungsberufen im kaufmännischen, im naturwissenschaftlichen und im technischen Bereich. Vielleicht wird im kommenden Jahr die eine oder andere Bewerbung an Crespel & Deiters rausgehen.

Der abschließende Rundgang durch die Produktion vermittelte einen authentischen Einblick in die Arbeitswelt und veranschaulichte die industriellen Produktionsabläufe. „Wir hätten nie gedacht, dass man aus dem Rohstoff „Weizenmehl“ neben vielen anderen Produkten auch Klebstoffe bzw. Klebstoffsysteme herstellen kann“, staunten einige Schüler am Ende der Betriebsbesichtigung.

Am Ende des ereignisreichen Vormittags sprachen sich Schüler und Lehrer dafür aus, außerschulische Lernorte häufiger in den Unterricht zu integrieren. „Wir freuen uns, dass Schule und Betriebe im Dialog bleiben und dadurch auch in Zukunft Schüler und Unternehmen zusammengebracht werden können“, gaben die Vertreter von Crespel & Deiters den Schülern der Obestufe mit auf den Weg. Sie boten an, auch weiterhin gern für Fragen der Schüler zur Verfügung zu stehen und gemeinsam Betriebsbesichtigungen zu planen und durchzuführen.

Dreamspark Logo       logo_ecdl_de

Nach oben